Dienstag, 27. Oktober 2009

27.10.2009 Vorstandsklausur

Klausur des erweiterten Vorstands der Freien Wähler Ingolstadt am 24. Oktober 2009

###USER_name###

Der erweiterte Vorstand traf sich zu einer weiteren Klausur, um die künftige Arbeit im Verein abzustimmen und zu planen. Im ersten Teil der Sitzung wurden in einer Nachbereitung die Themen der vorherigen Klausur („Stärken und Schwächen“)  nochmals analysiert. Daraus ergaben sich über verschiedene Fragestellungen vier Themenschwerpunkte der künftigen Arbeit. Diese sind:

  • Sachthemen
  • Innere Kommunikation
  • Strukturverbesserung
  • Öffentlichkeitsarbeit


Dass es innerhalb dieser vier Bereiche Überschneidungen gibt, ist klar, auch könnten die Punkte Innere Kommunikation und Strukturverbesserung zusammengefasst werden. Da aber nur die Sachthemen den gesamten Verein betreffen, während die drei anderen Punkte im erweiterten Vorstand bearbeitet werden müssen, bleibt es zunächst bei dieser Einteilung.

Bei den Sachthemen wird der Focus auf der Stadtentwicklung liegen, begleitend dazu die Bereiche Verkehr und Familie sowie das ökologische Thema „energieautarke Stadt“. Als nächster Schritt wurde vereinbart, im Januar eine Klausur zu den Sachthemen zu veranstalten. Dabei sollen Details herausgearbeitet werden, die dann für 2010 und 2011 die Vereinsarbeit bestimmen werden. Parallel dazu wird der erweiterte Vorstand an den organisatorischen Strukturen arbeiten, mit denen wir in Zukunft das Profil der Freien Wähler durch verbesserte Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit herausstellen wollen. In der nächsten Vorstandssitzung am 9. November, zu der auch der erweiterte Vorstand eingeladen ist, wird der Aufgaben- und Ideenkatalog aus der Klausur besprochen und in Prioritäten eingeteilt.

Die nächsten Veranstaltungen sind ein Treffen der FW BZA-Mitglieder am 12. November sowie die schon angekündigte Besichtigung des Polizeipräsidiums am 25. November. Dazu ergehen noch entsprechende Einladungen.