Samstag, 16. April 2011

16.04.2011 Newsletter Diskussion über neues Hallenbad

FW und SC Delphin diskutieren über neues Hallenbad

###USER_name###,

Ein neues Hallenbad sollte in der Stadtmitte, möglichst in der Nähe des jetzigen Standorts, gebaut werden, darüber waren sich der SC Delphin und die FW-Stadtratsfraktion bei einem Gespräch einig, zu dem die Freien Wähler dieser Tage eingeladen hatten.

Der SC Delphin plädiert dafür, das Hallenbad direkt am Freibad zu bauen, wobei Einrichtungen wie Kassen, Umkleidekabinen und Gastronomie für beide Bäder genutzt werden könnten. Die FW-Fraktion sieht diese möglichen Synergieeffekte durchaus positiv, betrachtet jedoch das Gelände des alten Eisstadions an der Jahnstraße weiterhin als Alternative.

Auf Bedenken innerhalb der FW-Fraktion stößt vor allem die Tatsache, dass dem massiven Baukörper eines Hallenbads ein Teil der Liegewiese im Freibad geopfert werden müsste, worunter der einmalige Charakter des Freibads und die Großzügigkeit der Anlage leiden würden.

Dass das künftige Hallenbad über ein 50-Meter-Becken verfügen muss, darin sind sich der SC Delphin und die FW-Fraktion einig, der Schwimmclub wünscht sich jedoch zusätzlich ein 25-Meter-Becken, das vor allem zu Trainingszwecken für Taucher, Wasserwacht und zum Schwimmunterricht genutzt werden soll. Ob überhaupt ein zusätzliches Becken in Frage kommt und wenn, mit welchen Ausmaßen, muss erst untersucht werden.

Allerdings ist ein Lehrschwimmbecken dort grundsätzlich sinnvoll, vor allem in Zusammenhang mit dem tatsächlichen Bedarf und dem Zustand der in den Schulen vorhandenen Einrichtungen, stellt die FW-Fraktion dazu fest.

Neu ist für die Stadtratsmitglieder der FW die Überlegung des SC-Delphin, ein neues Hallenbad in eigener Regie zu bauen. Auch darüber wird noch zu beraten sein.