Mittwoch, 10. April 2013

Newsletter Februar 2013

Liebe Freie Wählerinnen,
liebe Freie Wähler,
liebe Empfänger meines Newsletters,

Zum Jahresbeginn möchte ich Sie hiermit wieder einmal über interessante Neuigkeiten informieren.


Wird dieser Newsletter nicht richtig angezeigt, klicken Sie bitte hier

Herzliche Grüße

Ihre Tanja Schweiger

Heuer sollen noch mehr Besucher zu den Freien Wählern nach Deggendorf in die Stadthalle  kommen: 2000 Besucher erwarten die Freien Wähler zu ihrem Aschermittwoch. Vor einem Jahr waren es noch 1400. "Wir haben bereits sehr viel mehr Anmeldungen", begründet Deggendorfs Ortsvorsitzender Stefan Kaiser seine Schätzung. Und: Zum ersten Mal schließt sich an die Aschermittwochs-Veranstaltung gleich die Landes-Mitgliederversammlung an. Die beginnt um 13 Uhr und ist nicht unwichtig: Damit die 2011 mit der Bundesvereinigung fusionierten Freien Wähler aus Bayern auch für die Bundestagswahl Kandidaten aufstellen können, ist einen Satzungsänderung vonnöten.

Ab 09:00 Uhr spielt die Jugendblaskapelle Plattling.

 

REDNER:

  • Heinrich SCHMIDT, Bezirksvorsitzender
  • Marion HÄLSIG, stellv. Landesvorsitzende
  • Prof. Dr. Michael PIAZOLO, MdL Generalsekretär
  • Stephan WERHAHN, Spitzenkandidat Bundestag
  • Christian HANIKA, Landesvorsitzender JUNGE FREIE WÄHLER
  • Hubert AIWANGER, MdL Bundes- und Landesvorsitzender

 

 

Herzlich begrüßen möchte ich Sie zudem zum Traditionellen "Politischer Aschermittwoch" auf dem Adlersberg mit musikalischem Rahmenprogramm und Fischessen

Über zahlreichen Besuch würde ich mich sehr freuen.

 

Bitte besuchen Sie auch die anderen Abendveranstaltungen in den einzelnen Landkreisen!!

 

Auszeichnung für Frauen, die Grenzen überschreiten

Anlässlich des 80. Todestages seiner Gründerin lobte der Bayerische Landesverband des KDFB am 20.11.2012 erstmals den Ellen-Ammann-Preis "Frauen überschreiten Grenzen" aus. Hier gibt es mehr Infos Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 01. April 2013!

Nach oben

Mit dem Preis „SIEgER – Gerechte Chancen in der Arbeitswelt“ zeichnet die Bayerische Staatsregierung Unternehmen aus, die sich für Chancengerechtigkeit für Frauen und Männer im Erwerbsleben einsetzen.Ausgezeichnet werden maximal drei Best-Practice-Unternehmen pro Regierungsbezirk in den Kategorien kleine, mittlere und große Unternehmen sowie jeweils ein Bayern-SIEgER pro Kategorie.2013 steht dabei unter dem besonderen Motto: Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsarbeit!

Nach oben

Unternehmen können seit dem 30. November 2012 an dem neuen Förderprogramm Betriebliche Kinderbetreuung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend teilnehmen. Dabei erhalten Arbeitgeber einen Zuschuss, wenn sie neue, betriebliche Kinderbetreuungsplätze einrichten. Lesen Sie hier mehr!

Nach oben

„Deutschland – Land der Ideen“ sucht wieder „Ideen für die Bildungsrepublik“! Der Wettbewerb zeichnet vorbildliche Projekte aus, die Kindern und Jugendlichen in herausragender Weise Bildungschancen ermöglichen. In diesem Jahr wird der Wettbewerb bereits zum dritten Mal gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie der Vodafone Stiftung Deutschland ausgerufen. Projekte und Initiativen, die sich nachhaltig für mehr Bildungsgerechtigkeit engagieren, können sich  bis zum 24. März 2013 bewerben. Mehr Informationen finden Sie hier!

Nach oben

Die Stiftung „Lebendige Stadt“ ruft alle Städte und Kommunen auf, sich für den Stiftungspreis 2013 zu bewerben.

Preiswürdig sind Feste, die einen Beitrag zur Identitätsbildung der Stadt genauso wie zur Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt, ihrem Stadtteil oder ihrem Quartier leisten. Dazu zählt die Partizipation der Bürgerinnen und Bürger durch Einbringen von Ideen für die Gestaltung bis hin zu konkreten persönlichen Beiträgen bei der Umsetzung des Festes. Das Stadtfest soll sich durch eine besondere Kreativität in der Planung und Ausgestaltung auszeichnen und von der breiten Bevölkerung getragen werden.

Die Stiftung sucht nach Konzepten, die bereits realisiert worden sind. Das Anliegen der Stiftung ist es, Best-practice-Beispiele zu fördern, die für andere Kommunen Vorbild sein können. Deshalb kommt einfallsreichen und zugleich wirtschaftlichen Lösungen eine besondere Bedeutung zu. Gleichwohl sollte bei den Stadtfesten nicht der kommerzielle Aspekt im Vordergrund stehen.

Insgesamt ist eine Preissumme von 15.000 Euro ausgesetzt.

Die Bewerbungen sind bis zum 28. Februar 2013 zu senden an:

Stiftung „Lebendige Stadt“
Saseler Damm 39
22395 Hamburg

Mehr lesen Sie hier!

Nach oben

Falls Sie das landes- und bundespolitische Engagement der Freien Wähler in Bayern unterstützen wollen, können Sie hier Mitglied werden.

Nach oben

Bitte unterstützen Sie auch die Jungen Freien Wähler in der Oberpfalz und werben Sie hierfür Mitglieder. Unser JFW-Bezirksvorsitzender Matthias Penkala unterstützt sie gerne. Informieren Sie sich hier: http://www.jfw-oberpfalz.de/start.html

Nach oben

Bitte nutzen Sie auch das vielfältige Angebot des BKB, das nicht nur Angebote in wichtigen Sachfragen der Kommunalpolitik offeriert sondern auch in vielen Bereichen der Persönlichkeitsentwicklung. Bildungswerks für Kommunalpolitik Bayern (BKB) 

Nach oben

Bitte besuchen Sie die Homepage des Bezirksverbandes Oberpfalz der Freien Wähler.

Gerne freuen wir uns über Beiträge aus den Ortsverbänden, die wir dann mit aufnehmen.

Hilfe in Sachen Internet und Facebook erhalten Sie von unserem Internetbeauftragten Florian Meyer  und unserem Bildungsbeauftragten Harald Portele. http://www.fw-oberpfalz.de/kontakt/

Nach oben

Homepage Tanja Schweiger und Soziale Netzwerke

Besuchen Sie meine Homepage www.tanja-schweiger.de und informieren Sie sich über meine Arbeit in meinem Blog, über meine Termine, meine Anträge oder in meinen sozialen Netzwerken Facebook, Google+, Linkedin, Twitter über meine Tätigkeit als Abgeordnete und vernetzen Sie sich mit mir.


Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich im Newsletterverteiler von MdL Tanja Schweiger eingetragen haben oder darum gebeten haben, in diesen aufgenommen zu werden. Erhalten Sie diesen Newsletter per Weiterleitung und möchten Sie sich selbst für den Newslettererhalt eintragen? Erhalten Sie diesen Newsletter und Sie möchten den Dienst gerne abbestellen? Dann schreiben Sie bitte ein Mail an: buergerbuero.schweiger@fw-landtag.de

Nach oben