Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Stellungnahme zum Haushalt 2014

Bitte hier weiterlesen!

 

Gold u. Platin für Weidner u. Schrödel

Weiterlesen

 

 

Nominierungsversammlung im Schwan

Weiterlesen

 

 

Weihnachten 2013

Weiterlesen

 

 

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2013

Weiterlesen

 

 

Jahresterminplan 2013/14

Weiterlesen

 

 

Kandidatentreffen im Schwan

Weiterlesen

 

 

80. Geburtstag Walter Mihatsch, herzlichen Glückwunsch!

weiterlesen





Aktueller Antrag zur Grünen Mitte

weiterlesen





Wahlkampfauftakt

weiterlesen


Seiteninhalt

Hubert Aiwanger als Landesvorsitzender bestätigt

Der Bezirk Mittelfranken war bei der Landesdelegiertenversammlung mit 103 Delegierten sehr gut vertreten. Armin Kroder (Landrat Nürnberger Land)  als stv. Landesvorsitzender und Irene Häusler (Kreisvors. Erlangen/Höchstadt) als Beisitzerin gehören zwei Mittelfranken dem neu gewählten Landesvorstand an.

Aus dem Ortsverband Schwanstetten nahmen Richard Hetzelein (Marktgemeinderat), Karl-Heinz Meier (1. stv. Ortsvorsitzender), Helmut März (Ortsvorsitzender) und Peter Weidner (stv. Kreisvorsitzender) teil. Bezirksvorsitzender Walter Schnell zeigte sich mit den Wahlergebnissen sehr zufrieden.

 

NEUMARKT -Hubert Aiwanger wurde am Samstag in Neumarkt mit 93 Prozent der Stimmen als bayerischer Landesvorsitzender der "Freien Wähler" bestätigt.

Zu einem Stellvertreter-Posten für den Neumarkter Kreisvorsitzenden Hans Gerngroß reichte es dagegen nicht.

Aiwanger hatte mit seinem Antrag, die Zahl der Stellvertreter von vier auf sieben zu erweitern, eine überraschende Niederlage erlitten. Für den Antrag stimmten zwar deutlich mehr als die Hälfte der Delegierten. Da es sich aber um eine Satzungsänderung handelte, hätten zwei Drittel zustimmen müssen - und dazu fehlten genau drei Stimmen.

Damit war schon frühzeitig klar, dass die insgeheimen Hoffnungen der Neumarkter "Freien", ihr Kreisvorsitzender Hans Gerngroß könne zu einem der Landes-Stellvertreter aufrücken, keine Chance mehr hatten. Gerngroß hatte im letzten Jahr bei der Landtagswahlen gut abgeschnitten und auch bei den Kommunalwahlen als Landrats-Kandidat gegen den "übermächtigen" CSU-Gegner Albert Löhner ein respekables Ergebnis erzielt.

Die Oberpfälzer Bezirksdelegierten hatten sich bereits vor einigen Tagen bei einer Zusammenkunft in Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) auf Hans Gerngroß als "ihren" Landes-Vize geeinigt - zu früh, wie sich jetzt bei der Tagung in Neumarkt zeigte.

Bei der Stellvertreter-Wahl wurde überraschend Landrat Armin Kroder (Nürnberger Land) bei seiner ersten Kandidatur auf Anhieb mit dem besten Ergebnis gewählt. Marion Hälsig (Bruck) und Michael Piazolo (München) wurden bestätigt, Bernhard Pohl nicht mehr wieder gewählt - für ihn wurde Thomas Zöller aus Mönchberg bestimmt.

Großes Ziel der Freien Wähler ist es laut Aiwanger, schon bald die zweitstärkste Fraktion im Bayerischen Landtag zu stellen. Man wolle die "schwächelnde SPD" überholten, sagte er bei der Tagung in der Jurahalle in Neumarkt.

 

www.neumarktonline.de

http://www.fw-bayern.de/presse/archiv/2009/landesvorsitzender-aiwanger-wiedergewaehlt/