Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles





Bildungswerk

Übersicht der Seminarangebote des BKB

Seiteninhalt

Bericht FW-Fraktionssitzung November 2016

Ein Teil der Fraktion informiert sich in der Berufsschule über die vorhandene technische Ausstattung für eine Technikerschule. Von links nach rechts (Kreisrat Thomas Schneider FW (Röttenbach), Kreisrat und Schulleiter Michael Greiner (Hilpoltstein), Kreisrat Helmut Bauz (Büchenbach), Kreisrat Dr. Reinhard Spörl (Heideck)); Über die Funktionsweise der CNC Maschine informiert Maschinenbauingenieur Stephan Schneider (Röttenbach)

 

 

In der jüngsten Fraktionssitzung

In der jüngsten Fraktionssitzung bereiteten sich die Mitglieder der FREIEN WÄHLER im Kreistag unter anderem auf die Haushaltssitzung im Dezember für den Haushalt 2017 vor. Vorsitzender Thomas Schneider stellte die wichtigsten Eckpunkte vor und begrüßte, dass der Landkreis Roth im Jahr 2017 wieder mehr im Tiefbau investieren will.

 

Bedarf im Bereich des Tiefbaus und auch im Hochbau

Grundsätzlich besteht ein großer Bedarf im Bereich des Tiefbaus und auch im Hochbau, hier speziell im Bereich des Landratsamtes selbst. Auf der anderen Seite müsste sich die öffentliche Hand aufgrund der hohen Auslastung der Wirtschaft eigentlich zurückhalten, um in Zeiten schwächerer Konjunktur investieren zu können.

 

Antrags der FREIEN WÄHLER auf Gründung einer Technikerschule

Breiteren Raum nahm im Anschluss die Diskussion des laufenden Antrags der FREIEN WÄHLER auf Gründung einer Technikerschule für Maschinenbau im Landkreis Roth ein. Manfred Preischl, Mitglied im Ausschuss für Schule und Bildung, zeigte sich überzeugt, dass eine solche Einrichtung der „Bildungsregion Roth“ gut zu Gesicht stehen werde. Dies werde er im Fachausschuss auch so vertreten. Helmut Bauz, ebenfalls Mitglied in diesem Ausschuss, unterstrich die Bedeutung einer solchen Schule für den Landkreis. Derzeit müssen die jungen Menschen, die eine Weiterbildung zum Maschinenbautechniker anstreben, den Landkreis verlassen, wenn sie diese Ausbildung in Vollzeit durchführen wollen. Gerade nachdem der Landkreis Roth im Bereich der Metallver- und bearbeitung gut aufgestellt ist, müssen die jungen Leute auch die Möglichkeit haben, hier ausgebildet zu werden. Michael Greiner, im Hauptberuf Leiter der Berufsschule Roth, unterstützt den Antrag voll und ganz. „Zum einen stärkt er unsere Landkreisschule, zum anderen werden viele Schüler bereits während der Ausbildung von späteren Arbeitgebern angesprochen und geworben“, meinte der anerkannte Fachmann. Eine Technikerschule im Landkreis Roth würde damit, auch wenn es sich in erster Linie um eine bildungspolitische Angelegenheit handele, den örtlichen Unternehmen einen besseren Zugriff auf zukünftige Fachkräfte ermöglichen. Dem konnte sich auch FREIE WÄHLER Urgestein Fritz Loy anschließen.

 

Für dieses wichtige Infrastrukturprojekt

So wurden die Vertreter im Ausschuss für Schule und Bildung ermutigt, sich mit aller Kraft für dieses wichtige Infrastrukturprojekt auszusprechen. Eine Konkurrenz zur bereits möglichen Technikerausbildung in Teilzeit sieht Dr. Reinhard Spörl nicht. Schließlich zeigen die aktuellen Zahlen deutlich, dass vor allem die Ausbildung in Vollzeit nachgefragt werde. Die PGN als Träger der Teilzeitform soll und wird durch eine Technikerschule im Landkreis keine Nachteile haben, sondern eine Ergänzung erhalten.