Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles




Bildungswerk

Übersicht der Seminarangebote des BKB

Seiteninhalt

Presse-Info: Neuer Vizepräsident der Landessynode

Hohes Kirchenamt

Walter Schnell Vizepräsident der Landessynode

SCHWABACH/ROTH - Der Kommunalpolitiker Walter Schnell ist neuer Vizepräsident der bayerischen Landessynode. Das Kirchenparlament der Protestanten im Freistaat wählte den 62-jährigen Bürgermeister von Kammerstein und stellv. Rother Landrat bei ihrer Tagung in Schweinfurt mit großer Mehrheit in das hohe Kirchenamt.

Walter Schnell wurde damit Nachfolger des verstorbenen Vizepräsidenten Christoph Bodenstab. Mit Schnell ist erstmals ein Nichtjurist in dieses synodale Spitzenamt gewählt worden. Der gelernte Lehrer Schnell gehört bereits in der dritten Wahlperiode der Landessynode an. Bisher war er vor allem im Finanzausschuss und als Sprecher des Ausschusses „Kirche in ländlichen Räumen“ aktiv. Politisch ist der Kommunalpolitiker seit Jahrzehnten bei den Freien Wählern engagiert. In Mittelfranken ist er Bezirksvorsitzender der Freien Wähler und Bezirksrat.

Bei seiner Vorstellung sagte Schnell, ihm lägen das konstruktive Miteinander in der Synode, das Ehrenamt in der Landeskirche und der Klimaschutz besonders am Herzen. Seine geistliche Prägung habe er durch die kirchliche Jugendarbeit erhalten. Schnell engagiert sich in der Synode in der synodalen Mitte-Gruppierung „Dritter Arbeitskreis“. Die Landessynode ist Teil der Kirchenleitung und vertritt rund 2,5 Mio. Mitglieder der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.

Foto: Glückwünsche für Walter Schnell nach der Wahl zum Vizepräsidenten. Zu den Gratulanten zählten auch Regionalbischof Dr. Stefan Ark Nitzsche und Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm.