Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles




Bildungswerk

Übersicht der Seminarangebote des BKB

Seiteninhalt

FW Kammerstein nominieren Kandidaten

Nominierungsversammlung der Freien Wähler:

Walter Schnell lobte den Zusammenhalt in der Gemeinde. Er sei dem Gemeinderat für die gute und sachbezogene Zusammenarbeit dankbar. Lob hatte er auch für die fleißigen Mitarbeiter der Gemeinde. Besonders dankte er der Bürgerschaft für vielfältiges Engagement, für das gute Miteinander und für die Aufgeschlossenheit gegenüber Neuerungen.

Walter Schnell ist erwartungsgemäß erneut Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler (FW) in der Gemeinde Kammerstein. Der 60jährige gelernte Lehrer wurde bei der Versammlung der Freien Wähler in Albersreuth von den Mitgliedern der Freien Wähler einstimmig nominiert. Ebenso einstimmig wurde die Gemeinderatsliste der Freien Wähler beschlossen.

FW-Vorsitzender Bernd Weiß bedankte sich mit herzlichen Worten bei Walter Schnell. „Du hast unsere Gemeinde in den letzten Jahren gewaltig nach vorne gebracht", sagte Weiß unter dem Beifall der Versammlungsteilnehmer.

Die Arbeit als Bürgermeister bereite ihm viel Freude erklärte Walter Schnell. „Auch wenn wir viel erreicht haben, stehen doch noch gewaltige Herausforderungen an". Er erinnerte an Aufgaben im Abwasserbereich, bei der Betreuung von Senioren, bei der Schaffung von Wohnraum und Arbeitsplätzen, beim Erhalt und der Sicherung der Infrastruktur oder bei der Erstellung von Verkehrskonzepten.

Ausgewogene Gemeinderatsliste

Sichtbar stolz war Bernd Weiß auf die vorgelegte Kandidatenliste für den Gemeinderat. Er zeigte sich überzeugt, dass alle Kandidaten dem Gemeinderat durch ihr Wissen, ihre Tatkraft und ihre Persönlichkeit bereichern werden. Besonders freute sich Weiß, dass alle Gemeindeteile auf der Gemeinderatsliste der Freien Wähler ausgewogen vertreten sind.

Jüttner und Gilch hören auf

Die Freien Wähler stellen derzeit sieben von 14 Gemeinderäten. Fünf von ihnen werden wieder kandidieren: Roland Ammon, Richard Götz, Oliver Luschka, Bernd Weiß und Richard Zeller. Nicht mehr antreten für den Gemeinderat werden nach einigen Wahlperioden Gudrun Jüttner und Manfred Gilch. Die Anwesenden dankten insbesondere den ausscheidenden Gemeinderäten für ihre engagierte Arbeit.

Gemeinde mit hoher Lebensqualität

Gemeinsam habe man viel bewegen können. Die Gemeinde Kammerstein gelte heute als familienfreundliche, energiebewusste und finanzstarke Gemeinde mit einer guten Infrastruktur, tollen Gemeinschaftsveranstaltungen und einer hohen Lebensqualität.

„Lebensumstände im Blick haben"

Walter Schnell: „Offene und moderne Kommunalpolitik darf sich nicht nur auf die Pflichtaufgaben der Gemeindeordnung beschränken. Sie muss die sich wandelnden Lebensumstände der Menschen und auch die Demografie im Blick haben. Nachhaltige Kommunalpolitik muss Netzwerke schaffen und den Servicegedanken verinnerlichen."

Ausführlich stellten die Gemeinderatskandidaten ihre Person und ihre Ziele vor. Viele frische Ideen wurden vorgetragen. Schließlich vereinbarte man einen Workshop mit dem Ziel ein Profil für die Gemeinde im Jahr 2020 zu erarbeiten.

 weitere Info unter www.fw-kammerstein.de

 

Zum Seitenanfang