Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Kreisklausur der Fraktion

Klausurtagung der Kreistagsfraktion der FREIEN WÄHLER im Nürnberger Land [mehr]

Neuer Vorstand gewählt...[mehr]

Freie Wähler Kreistagsfraktion besucht das Herrmann-Kessler-Stift...mehr

Freie Wähler Kreistagsfraktion im Nürnberger Land besucht die generalsanierte Johannes-Scharrer-Realschule in Hersbruck.....mehr

Soziales und Finanzen im Blick - Kreistagsfraktion besucht Rummelsberg mehr

Junge Freie Wähler Nürnberger Land gegründet....[mehr]

Zu den Seiten des Bezirksverbandes gelangen sie hier.  Link

Seiteninhalt

Historie Ortsverband

1984 Februar:  Gründung der Freien Wahlgemeinschaft Happurg unter dem Vorsitz von Lothar Spengler, nachdem nur zwei Parteien um den Einzug in den Gemeinderat konkurriert hatten.

1984 Kommunalwahl - Erstellung einer Kandidatenliste im letzten Moment und Erreichen von drei Gemeinderatsmandaten:  Bernhard Fünderich (Fraktionssprecher), Lothar Spengler und Manfred Müller.

1987 Rückzug von Bürgermeister Göldner aus gesundheitlichen Gründen und Wahl des FWG-Kandidaten Helmut Reich (Stellvertretender Landrat und ehemaliger Bürgermeister von Heuchling) zum 1. Bürgermeister.

1990 Kommunalwahl - Unter dem Wahlslogan “Unsere Partei heißt Happurg” erneuter Einzug von drei Kandidaten für die FWG in den Gemeinderat: Bernhard Fünderich (Fraktionssprecher), Werner Pickel und Peter Weidinger.

1991 Tod des Vorsitzenden Lothar Spengler. Bernhard Fünderich erhält den neuen FWG-Vorsitz in Happurg.

1995 Ernennung von FWG-Bürgermeister Helmut Reich zum neuen 1. Landrat nach dem Tod von Landrat Hartmann (Neuer Happurger Bürgermeister wird Walter Löhner, CSU).

1996 Kommunalwahl – Peter Weidinger kandidiert für das Bürgermeisteramt und erhält 44 % der Wählerstimmen (W. Löhner bleibt im Amt). Die FWG erringt fünf Gemeindratsmandate:  Peter Weidinger (Fraktionssprecher), Bernhard Fünderich, Werner Pickel, Manfred Müller und Walter Wacker (nach dem Beitritt Wackers zur CSU nur noch vier FWG-Räte im Gremium); in dieser Wahlperiode: Ausscheiden von Manfred Müller aus dem Gemeinderat, Hans Laurer rückt nach.

2002 Kommunalwahl – FWG Happurg kann erneut vier Gemeindräte stellen: Peter Weidinger (Fraktionssprecher), Werner Pickel, Hans Laurer und Bernd Bogner.

2008 Kommunalwahl – Die FWG schafft es durch Aktivität sowie durch konkrete und bürgernahe Themen sechs Gemeinderatsmandate zu erzielen: Bernd Bogner (Fraktionssprecher), Peter Weidinger, Hans Laurer, Kurt Schwemmer, Rainer Spieß und Werner Fuchs.

2013 Juli:  Bernd Bogner entscheidet sich für die Kandidatur um das Bürgermeisteramt zur Kommunalwahl 2014.

2013 Dezember: Nominierung Bernd Bogners zum Bürgermeisterkandidaten der FWG Happurg.

2014 Kommunalwahl - Nach einer zielstrebigen, offenen und fairen Wahlwerbung kann die FWG einen großen Wahlerfolg erzielen. Mit Bernd Bogner (51,6%) stellt sie künftig den 1. Bürgermeister, zudem schaffen 7 Kandidaten der FWG den Einzug in den Gemeinderat: Peter Weidinger, Rainer Spieß, Kurt Schwemmer, Jörg Kirschner (Fraktionssprecher), Hans Laurer, Bernd Grötsch und Harald Martin.

2016 Januar:  Bernd Grötsch (FWG) legt sein Gemeinderatsmandat nieder. Nachrücker Jürgen Vogel (FWG) wird vereidigt.