Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Zu den Seiten des Kreisverbandes gelangen Sie hier..

Seiteninhalt

Wahlauftakt Kommunalwahlen

Gruppenbild der Kandidaten

Am 6. Februar trafen sich die Freien Wähler um mit den
Gemeindemitgliedern noch besser in Kontakt zu kommen. Der Einladung
folgten viele interessierte Bürger und Bürgerinnen.

Die Kandidaten für den Gemeinderat wurden den Anwesenden vorgestellt.
Herr Kroder, seines Zeichens 1. Vorstand und auch Platz 4 auf der
Kandidatenliste zur Gemeinderatswahl nutzte diese Möglichkeit in
hervorragender weise.

Er sprach viele Themen an, unter anderem seine Meinung zur geplanten
Stromtrasse und zu anderen Themen aus der Gemeindepolitik.

Nachdem alle Kandidaten vorgestellt waren und jeder der anwesenden sich
kurz und prägnant präsentieren durfte - natürlich auch unsere 3
Kandidaten für den Kreistag, hatte unser Bürgermeisterkandidat die
Möglichkeit sich dem Publikum vorzustellen.

Er brachte einen kurzen Abriss aus seinem privaten und beruflichen
Lebenslauf.

Nach dieser Einleitung präsentierte Uwe Schlenk seine politischen
Schwerpunkte. Er möchte sich nicht nur um die wirtschaftliche Entwicklung
der Gemeinde kümmern, auch die Familien und deren Wohlergehen liegt im am Herzen.

Er machte darauf aufmerksam, dass es der Jugend in der Gemeinde an einem Ort der Zusammenkunft fehlt,
ohne zu vergessen, dass es auch für die älteren Gemeindemitglieder einiges an Verbesserungen bedarf.

Nachdem Gerhard Kroder den Gästen natürlich noch die Möglichkeit zu
offenen Fragen gab, antworteten die amtierenden Gemeinderatsmitglieder
sachlich und fachlich wie wir in der FW es gewohnt sind.

Als dann noch unser amtierender und zur Wiederwahl anstehende Landrat,
Armin Kroder uns mit seinem Besuch beehrte, wurden die verschiedensten
Themen angesprochen. Nicht nur, dass er seine Meinung zur Stromtrasse
näher und für jeden nachvollziehbar begründete, er schilderte auch
eindringlich die bisherigen Entscheidungen, zum Beispiel die Renovierung
des Landratsamtes.

In gewohnter fairer und sachlicher Weise äußerte er sich auch zu den
Themen Bildung, Versorgung und Abfallwirtschaft. Ganz getreu dem Motto
der Freien Wähler - verspreche nichts, was nicht haltbar ist.


Es war insgesamt ein gelungener Auftakt und machte neugierig auf die nun
folgenden weiteren Veranstaltungen in allen Teilen unserer Gemeinde.