Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Zu den Seiten des Kreisverbandes gelangen Sie hier..

Seiteninhalt

18. April Melkroboter

Der Ortsverband der FREIEN WÄHLER Neunkirchen a.S. besuchte zusammen mit den Senioren des Kreisverbandes des Nürnberger Landes den Neubau eines hochmodernen Rinderstallgebäudes in Neunkirchen a. S. Der Vorsitzende Gerhard Kroder begrüßte dazu eine stattliche Besucherzahl von 45 Interessierten auf dem Kroderhof bei Kaffee, Kuchen und Leckereien.Der Seniorenbeauftragte für den Kreisverband Helmut Reich führte dann die Besucher in das Thema " Landwirtschaft der Zukunft " ein. Dabei gab es Gelegenheit zu Gesprächen mit dem Landtagskandidaten Der FREIEN WÄHLER Dr. Andreas Tiedtke aus Lauf sowie mit Fraktionssprecher Klaus Hähnlein, sowie weiteren kommunalen Mandatsträgern. Anschließend besuchte die Gruppe den Kuhstall der Familie Schuster - Wolf in Neunkirchen. Hier wurde im Herbst 2012 ein moderner Kuhstall mit sogenanntem " gelenktem Kuhverkehr und automatischem Melksystem in Betrieb genommen. Landwirt Hans Wolf mit seiner Frau Ulrike, sowie Altsitzer Konrad Schuster gaben bereitwillig Auskunft über viele Fragen der Betriebsführung. So verwertet der Landwirt 70 Hektar absolutes Grünland bzw. ca. 4 to Silage. Im Stall werden ca. 60 Kühe auf dem Weg vom Fress- zum Liegebereich durch ein Smartgate geleitet, das die Kuh anhand eines elektronischen Transponders identifiziert. War das Tier in den letzten 6 1/2 Stunden nicht beim Melken, so wird es über das System in einen Wartebereich vor dem Melkroboter geleitet. Ist dieser frei, so betritt das Tier, angelockt von einer Kraftfuttergabe den Melkstand in dem vollautomatisch ihre Zitzen gereinigt und die Melkbecher angebracht werden. Das Euter der Kuh ist bei der Eingewöhnung vorher genau vermessen und die Daten erfasst worden. Nach dem Melkvorgang verlässt die Kuh wieder den Melkbereich und kann nun in den Liegebereich des Stalles gelangen. Die gewonnene Milch wird direkt durch Filter in einenKühltank gepumpt und dort auf 4° herabgekühlt. Der Abtransport erfolgt mittels Sammeltankwagen der Molkerei alle zwei Tage. Dabei wird die Milch automatisch auf ihre Qualität, wie Temperatur, Fett. Eiweiß, Keime, Gefrierpunkt, Harn. - und Hemmstoff geprüft. Die Seniorinnen u. Senioren der FREIEN WÄHGLER " und auch Landrat Armin Kroder mit Frau Britta die im Stall zu der Gruppe gekommen waren, zeigten sich von der hochmodernen Anlage sehr beeindruckt. Die Entwicklung der modernen Nutztierhaltung und die Zeitersparnis, die solche Entwicklungen wie das automatische Melksystem bieten -im Vergleich zu den Bilder, die man von der Milchviehhaltung im Kopf hat, boten im Anschluss noch viel Gesprächsstoff. Mit vielen Dankesworten und einer kleinen Aufmerksamkeit für die ausgezeichnete Führung ging man auseinander, nicht ohne vorher noch " VIEL GLÜCK IM STALL " gewünscht zu haben