Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Freie Wähler - Landräte fordern 4 - Punkte - Plan... [mehr]

Rede des Landrats zur Verabschiedung des Kreishaushalts 2016... [mehr]

Klausurtagung der Kreistagsfraktion... [mehr]

Jahresrückblick des Landrats 2015... [mehr]

Unterstützung beim Ausbau des Bildungsmanagements... [mehr]

Landrat besucht Messe SPS IPC Drives... [mehr]

Landkreisbusse begutachtet ... [mehr]

10 Jahre Europäische Metropolregion Nürnberg... [mehr]

Rechte Pegnitztalstrecke... [mehr]

Landkreis sagt ja zum Semesterticket... [mehr]

Seiteninhalt

Kultur- und Kongressforum Hersbruck

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

Kunst und Kultur sind gute und unverzichtbare Zutaten einer funktionierenden Gesellschaft. Sie sind auch Balsam für die Seelen in einer immer hektischer und technokratischer werdenden Welt.

In unserem schönen Städtchen Hersbruck in der malerischen Hersbrucker Schweiz ist durch das besondere Engagement der Bevölkerung und der Stadt eine schon jetzt herausragende Kunst- und Kulturszene entstanden.

Beispielhaft denken wir an das Kunstmuseum, an die Kunstfenster der regionalen Banken, an das Regionale Kunstforum K 5 und an das Deutsche Hirtenmuseum mit einer bundesweit einzigartigen Sammlung zu Handwerk und Alltagskultur.

Als ganz besonderer Termin der weltweiten Gitarrenszene darf das kleine, aber sehr feine Internationale Gitarrenfestival bezeichnet werden. Hier treffen sich wahre Meister ihres Fachs mit Lernenden,  und es werden Konzerte höchster Güte für eine immer größer werdende Fan-Gemeinde dargeboten.

All das führt zu der Überlegung, dass Hersbruck ein idealer Standort für ein Kultur- und Kongressforum Hersbrucker Schweiz ist.

Eine gute Heimat für Kongresse, Tagungen, Kulturveranstaltungen, Events und Ausstellungen.

Beispielsweise aus dem Sparkassengebäude könnte ein solches Forum entwickelt werden, wobei besonders darauf zu achten sein wird, dass weitere ansässige Unternehmer und Kunstschaffende möglichst mit eingebunden werden.

Eine Kooperation mit der Nürnberger Messe drängt sich insgesamt dazu förmlich auf  - ganz im Geiste der Europäischen Metropolregion Nürnberg als Heimat für Kreative.

Um dieses Projekt zu schultern, braucht es viele starke Partner: die Kunst- und Kulturszene, die Stadt, die Sparkasse, die Wirtschaft, den Landkreis und den Freistaat Bayern.

Erste Gespräche wurden geführt und diese führen mich zu der Einschätzung:

„Gemeinsam schaffen wir das!“