Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Zur Überraschung der Freien Wähler Kreisfraktion [mehr]

FW zur Milchpreiskrise...[mehr]

Kreisklausur der Fraktion

Klausurtagung der Kreistagsfraktion der FREIEN WÄHLER im Nürnberger Land [mehr]

Neuer Vorstand gewählt...[mehr]

Freie Wähler Kreistagsfraktion besucht das Herrmann-Kessler-Stift...mehr

Freie Wähler Kreistagsfraktion im Nürnberger Land besucht die generalsanierte Johannes-Scharrer-Realschule in Hersbruck.....mehr

Soziales und Finanzen im Blick - Kreistagsfraktion besucht Rummelsberg mehr

Junge Freie Wähler Nürnberger Land gegründet....[mehr]

Zu den Seiten des Bezirksverbandes gelangen sie hier.  Link

Seiteninhalt

17.12.2006

Besuch beim THW

Besuch der Freien Wähler Jugend beim Technischen Hilfswerk in Lauf Lauf, Nürnberger Land

Junge Freie Wähler aus dem Landkreis Nürnberger Land besuchten am Samstag, den 28.10.2006 das Technische Hilfswerk in Lauf zu einer Informationsveranstaltung. Initiator der Veranstaltung war Markus Meyer, Jugendbeauftragter für den Kreis und seit vielen Jahren Ausbilder beim Technischen Hilfswerk. Wolfgang Bayer, Mitglied des Führungsstabes beim THW-Lauf, begrüßte die Besucher, unter Ihnen auch der erste Vorsitzende der Freien Wähler im Kreis und Bürgermeister der Gemeinde Leinburg, Joachim Lang, sowie die Vorstandsmitglieder Georg Steger und Klaus Vitzthum. Nach einer Filmvorführung über die bundeseinheitliche Organisation des Technischen Hilfswerks und dessen Tätigkeit im In- und Ausland folgte ein kurzer Vortrag über die Arbeit des THW im Landkreis Nürnberger Land. Im THW- Ortsverband Lauf gibt es derzeit 128 aktive Helfer, darunter 34 Mitglieder der im landesweiten Vergleich sehr starken Jugendgruppe. Pro Jahr ist das Technische Hilfswerk im Landkreis an ca. 25 Einsätzen beispielsweise zur Technischen Hilfeleistung im Verkehrswesen, bei der Hochwasserbekämpfung oder der Beseitigung von Unwetterschäden beteiligt. Gerhard Stiegler, Vorsitzender des Fördervereins Katastrophenschutz führte den Vortrag fort und erklärte den Besuchern wie schwierig die Finanzierung von notwendigen Anschaffungen für das Technische Hilfswerk ist. Der ca. 400 Mitglieder zählende Förderverein unterstützt das THW-Lauf regelmäßig mit seinen Mitgliedsbeiträgen und Spendenzahlungen, sodaß eine Effektive und sichere Arbeit auch in Zukunft gewährleistet ist. Nach einem kurzen Mittagsimbiss folgte die Besichtigung des THW-Geländes, Markus Meyer zeigte den Besuchern die beim THW einzigartige Atemschutzübungsanlage, in der auch sämtliche Feuerwehren aus dem Landkreis und viele andere THW-Ortsverbände regelmäßig unter reellen Bedingungen, Einsatzübungen durchführen. Am Nachmittag, nach einem gemütlichen Ausklang und einer anregenden Diskussion traten die Besucher wieder die Heimreise an.