Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

FW zur Milchpreiskrise...[mehr]

Kreisklausur der Fraktion

Klausurtagung der Kreistagsfraktion der FREIEN WÄHLER im Nürnberger Land [mehr]

Neuer Vorstand gewählt...[mehr]

Freie Wähler Kreistagsfraktion besucht das Herrmann-Kessler-Stift...mehr

Freie Wähler Kreistagsfraktion im Nürnberger Land besucht die generalsanierte Johannes-Scharrer-Realschule in Hersbruck.....mehr

Soziales und Finanzen im Blick - Kreistagsfraktion besucht Rummelsberg mehr

Junge Freie Wähler Nürnberger Land gegründet....[mehr]

Zu den Seiten des Bezirksverbandes gelangen sie hier.  Link

Seiteninhalt

23.01.2005

Manfred Bösler wurde Ehrenmitglied

Laudatio zur Ernennung von Manfred Bösler zum Ehrenmitglied der Freien Wähler im Kreisverband Nürnberger Land

Manfred Bösler hat sich in seinem Leben für die Bewegung der Freien Wähler in besonderem Maße verdient gemacht. Über viele Jahre hinweg war er für die FW in Alfeld tätig. 1972 begann seine kommunalpolitische Laufbahn – er wurde zum ersten mal auf der Liste der damaligen FWG in den Gemeinderat gewählt. Von diesem Zeitpunkt an ist er maßgeblich für die erfolgreiche Entwicklung der FWG in Alfeld verantwortlich. Nicht nur für die FWG, sondern in erster Linie für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Alfeld hat er kommunalpolitische Verantwortung übernommen.

Dass es eine erfolgreiche und anerkannte Arbeit war, bewiesen die folgenden Kommunalwahlen 1978, 1984 und 1990 bei denen er persönlich und auch die FW beste Ergebnisse zu verzeichnen hatten. So war 1984 ein nahtloser FWG-Bürgermeister-Übergang von Leonhard Bruckner zu Ludwig Pirner und das Stellen von 10 Gemeinderäten bei insgesamt 12 Gemeinderäten 1984 und 1990 zu verzeichnen. Von 1984 bis 1990 war er als 2. Bürgermeister tätig. 1986 gründete man unter seiner Regie den Ortsverband der FWG Alfeld, für den er bis 2002 als 1. Vorsitzender verantwortlich war. Auch hier kann man auf eine sehr erfolgreiche Arbeit verweisen, denn innerhalb kurzer Zeit wuchs die Mitgliederzahl der FWG auf über 100 an. Nach Gründung des Ortsverbands trat man noch im gleichen Jahr dem Kreisverband der FW bei und etwas später auch dem Landesverband, um auch in diesen Gremien einen gewissen Einfluß ausüben zu können.

So war er als 1. Vorsitzender der FW Alfeld Kreis- Beiratsmitglied und maßgeblich bei der Durchführung der Kreistagswahlen 1990, 1996 und 2002 beteiligt. Bei dieser Wahl hat er die Kandidatenliste mit dem ausgewogenen System, das die Mitgliederzahl der Ortsverbände, die Bevölkerungszahl der Gemeinde und die früheren Ergebnisse berücksichtigt, maßgeblich mitgestaltet.

Sein vorbehaltloses Eintreten für die Kandidatur der FW bei den Landtagswahlen kostete für viele andere Mitglieder eine gewisse Überzeugungskraft. Eines seiner Argumente hatte große Überzeugungskraft: 40% der kommunalen Mandatsträger in Bayern gehören den Freien Wählern an, die in der Landesregierung kein Mitspracherecht haben, aber das ausbaden müssen, was die etablierten Parteien in der Landesregierung ihnen auferlegen. Manfred Böslers Lebensleistung, einerseits die Erziehung junger Menschen, war andererseits aber auch ein ehrenamtliches Eintreten für das Wohl unserer Bürgerinnen und Bürger. Wir haben ihn kennengelernt als einen aufrichtigen, charaktervollen Zeitgenossen, geprägt von emotionsloser Sachlichkeit und selbstlosem Einsatz für die Öffentlichkeit. Er verkörpert für uns das Sinnbild eines Freien Wählers. Quelle: Laudation zur Ernennung von Manfred Bösler zum Ehrenmitglied im Kreisverband der Freien Wähler

Bild: Links Klaus Hähnlein, rechts Manfred Bösler Vera Dietl (Pressereferentin der Freien Wähler Kreisverband Nürnberger Land)