Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

07.02.2019

Stammtisch am 07.02.2019 im Cafe Kanapee

Treffpunkt 19:30 Uhr in der Galerie OG

Eingeladen sind alle Bürger zur Diskussion mit der Vorstandschaft und den Stadträten

Seiteninhalt

Home

13.01.2019

Ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr 2019

MdL Johann Häusler, Kreisrätin Claudia Schuster, Weihbischof Florian Wörner, MdL Fabian Mehring

Dies wünschen Ihnen die Freien Wähler. Ganz nach dem Motto des Neujahrempfanges der Kreistagsfraktion der Freien Wähler im Landratsamt Augsburg. Ehrengast Hochwürden Weihbischof Florian Wörner und MdL Fabian Mehring zeigen das Politik eine Basis braucht.

Die Basis der Werte, Menschlichkeit und des Miteinanders sind die Vorrausetzung, um mit Vernunft und Verstand für unsere Region, den Wirtschaftstandort und auch unseren Wohlstand zu arbeiten.

13.10.2018

Großer Andrang beim Seminar des BKB

Bürgerseminar in Bobingen

Das Seminar zur städtebaulichen Entwicklungsarbeit am Beispiel Bobingen wurde geführt von unserem Stadtbaumeister Rainer Thierbach und Johann Grill aus Waging.

03.10.2018

Dr. Fabian Mehring für uns in den Landtag. Für ein starkes Augsburg-Land

Dr. Fabian Mehring
Fabi überzeugte am 03.10.2018 in Bobingen

Dr. Fabian Mehring | Politikwissenschaftler (am Bayerischen Landtag und der Uni Augsburg)

Politische Schwerpunkte: Mittelstand, Landwirtschaft, ländlicher Raum, Kommunales: medizinische Grundversorgung und Verkehrsinfrastruktur.

Politische(s) Ziel(e): Den Raum Augsburg zur dritten Metropolregion Bayerns – auf Augenhöge mit München und Nürnberg – weiterentwickeln.

Ich kandidiere für den Landtag, weil unsere Parlamente ein Spiegel der Gesellschaft sein sollen und eine generationengerechte Politik den frischen Wind einer neuen Generation braucht!

(Quelle: www.fw-bayern.de)

Wir unterstützen Dr. Fabian Mehring, um unser Augsburg-Land und unser Bobingen mit frischem Wind und neuen Ideen im Landtag stark zu machen!


30.07.2018

Reinhartshauser Juwel wieder in voller Pracht

Die katholische Pfarrkirche St. Laurentius liegt im Bobinger Stadtteil Reinhartshausen im schwäbischen Landkreis Augsburg auf einer kleinen Anhöhe. Der barocke Saalbau wurde im 18. Jahrhundert zeittypisch ausgestattet.

Die freien und unabhängigen Wähler und deren Mitglieder erkundigten sich nach Fertigstellung der Pfarrkirche St. Laurentius in Reinhartshausen über die durchgeführten arbeiten.

Eva Schulz-Zikeli berichtete nicht nur fundiert und leidenschaftlich über das Großprojekt der Sanierung sondern wusste auch viele interessante Geschichten über die Geschichte der Kirche zu erzählen. Fasziniert vom großartigen Bericht der Pfarrgemeinderatsvorsitzenden wurden aber auch die wichtigen Themen der Baukosten und deren Finanzierung diskutiert. Es wurde sichtbar das die Pfarrgemeinde Reinhartshausen hinter ihrer Kirche steht.

Im Anschluss konnten wir uns ein Bild von der handwerklichen Meisterleistung im Dachstuhl machen. Durch den Aufstieg über den Glockenturm in das Dachgewölbe wurden die durchgeführten Maßnahmen für die Vorstandsmitglieder Gabi Böhm, Siegfried Bader und Michael Spatz greifbar.

Neben der Urkundenübergabe durch unsere Vorsitzende Carmen Bader konnte Stadträtin Waltraut Wellenhofer spontan eine Spende an die Gemeinde übergeben.

Herzlichen Dank an Eva-Schulz Zikeli, die sich mit viel Freude für uns die Zeit genommen hat.

20.07.2018

Bobingen kann's: Pfarrkirche St. Laurentius in Reinhartshausen

Einladung

Die katholische Pfarrkirche St. Laurentius liegt im Süden des Bobinger Stadtteiles Reinhartshausen im schwäbischen Landkreis Augsburg auf einer kleinen Anhöhe. Der barocke Saalbau wurde im 18. Jahrhundert zeittypisch ausgestattet.

Im Rahmen von „Bobingen kann´s“ wird uns die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Eva Schulz-Zikel die Geschichte der Pfarrkirche und die neuesten Informationen über die im letzten Jahr durchgeführte Renovierung näherbringen.

Termin: Freitag, 27.07.2018 18:30 Uhr

Treffpunkt: Pfarrkirche St. Laurentius, Waldberger Straße, Reinhartshausen

Ich würde mich freuen möglichst viele Mitglieder und Freunde begrüßen zu können. Auch Ihre Freunde und alle interessierten Bürger sind herzlich eingeladen.

Im Namen der Vorstandschaft

Carmen Bader (1.Vorsitzende FW Bobingen)

08.07.2018

Mehr Schulwegesicherheit in Waldberg erreicht

Schwerlastverkehr in der Bauernstr. gefährdet Fußgänger und Schulkinder.

Durch die Brückensperrrung der Kreisstraße A13 müssen alle Schulkinder durch die Bauernstr. und Bachgasse von Bushaltestelle zu Bushaltestelle laufen. Diese 400m Weg wurden anfangs nur mit einer gelben Linie abgetrennt.

Die Beschilderung wird öfters vom Schwerlastverkehr übersehen und auch Falschfahrer halten sich nicht an Geschwindigkeitsgrenzen oder sind verärgert über die Sperrung und drehen "energisch" ohne Rücksicht auf die unwirksame Abtrennung um.

Wir danken der Stadtverwaltung und dem Landratsamt Augsburg, die auf Antrag des stellvertretenden Ortsvorsitzenden Michael Spatz, die Absicherung des Fußweges an der unübersichtlichen Kurve mit Baken verbessert hat.

08.07.2018

Robert Hecht informiert Betriebe und Vereine über DSGVO

Viele Vereinsvertreter und Firmeninhaber informierten sich in der Schloßbergschänke Bobingen-Siedlung über die, seit Mai gültige, Datenschutzgrundverordnung.

Robert Hecht, Inhaber eines IT-Systemhauses, als erfahrener Anwender der DSGVO klärte klar verständlich und eindeutig über die notwendigen Maßnahmen auf. Die zahlreichen Fragen bestätigten die Unsicherheit und somit die Notwendigkeit dieses Seminars.

Zur Begrüßung berichtete Dr. Fabian Mehring, selbst Vereinsvorstand und Kandidat für den Stimmkreis Augsburg-Land Süd zur Landtagswahl, über den Antrag der Freien Wähler im bayerischen Landtag, den ehrenamtlichen die Arbeit nicht mit zusätzlichen verwaltungstechnischen Hürden die Arbeit zu erschweren. "Vereine von der DSGVO ausnehmen" ist die Forderung der Freien Wähler.

Carmen Bader dankte Robert und Fabian für die kompetenten Ausführungen und den kurzweiligen Abend.

Weiterführung von Traditionen und viele neue Ideen. Das haben die Freien Wähler auf dem Bäurle Hof in Bobingen mit Anja und Marcus Fischer diskutiert.

Den Bericht in der Schwabmünchener Allgmeinen, den Anja Fischer für uns geschrieben hat, können sie direkt auf der Homepage der Zeitung lesen:

https://www.augsburger-allgemeine.de/schwabmuenchen/Anforderungen-an-die-moderne-Landwirtschaft-id51194396.html

25.04.2018

Musikinstitut und Kommunalpolitik sehen die Menschen im Mittelpunkt

Musik und Kommunalpolitik war das Thema bei der ersten Veranstaltung im Jahr 2018 unter dem Motto „Bobingen kann’s“. Martina Brix Gründerin des Musikinstitutes Martina Brix+Co. empfing die Freien Wähler Bobingen in den Räumen der alten Mädchenschule und berichtete der Vorsitzenden Carmen Bader und ihrem Stellvertreter Michael Spatz von rund 300 Schüler, die von 11 staatlich geprüften Musiklehrer ausgebildet werden. Bereits im Alter von 9 Monaten in Mutter-Kind Gruppen bis zum musizieren mit der Veehharve mit Senioren erfreuen sich die Schülerinnen und Schüler der musikpädagogischen Ausbildung des Institutes. Auf Nachfrage von Stadträtin Waltraut Wellenhofer erfuhren die Teilnehmer des Arbeitskreises die Bedeutung der elementaren Musikpädagogik von der zertifizierten Leiterin: es „steht der Mensch mit seinen individuellen Fähig- und Fertigkeiten im Mittelpunkt.“ Ein Motto das sich mit den Grundsätzen und dem Programm der Wählervereinigung Bobingen sehr gut vereinbaren lässt.

Aber auch die Diskussion und die Berichterstattung um die Sorgen und Nöte sind die Themen, die auch 3. Bürgermeister und Stadtrat Rainer Naumann interessiert verfolgten. Die anstehende Sanierung der Mädchenschule und die Platznot in den Kindergärten, die in dem Zentrum gelegenen Gebäude Notunterkünfte suchen, bedrohen die Fortführung der erfolgreichen Arbeit. Frau Brix sieht momentan keine alternativen Ausweichmöglichkeiten. Als privates Bildungsinstitut besteht nicht die Möglichkeit die Mietpreise der freien Wirtschaft zu stemmen.  Es wird dringend nach einer Lösung gesucht.

Im anschließenden Erfahrungsaustausch in freundschaftliche Runde im Cafe Kanapee wurden Ideen und Möglichkeiten diskutiert. Frau Brix bedankte sich bei den Teilnehmern für die Empfehlungen und offenen Worte. Zum Abschluss übergab Michael Spatz eine Urkunde für die Teilnahme an der Freie Wähler Diskussionsrunde.

17.04.2018

Wir starten mit Bobingen kann's

Unter diesem Motto besuchen und diskutieren die Freien Wähler Bobingen mit der örtlichen Wirtschaft, Händlern, Dienstleistern, Vereine ...

Wir starten im April mit diversen Terminen.

20.03.2018

Pressemitteilung der Freien Wähler

"FREIE WÄHLER: 189.893 Unterschriften für Volksbegehren gegen Straßenausbaubeiträge eingereicht

Aiwanger: Unterschriften-Weltrekord für den Schutz des Eigentums

Heute haben die FREIEN WÄHLER gemeinsam mit ihren Bündnispartner 189.893 Unterschriften beim Bayerischen Innenministerium für die Einleitung eines Volksbegehrens gegen die ungeliebten Straßenausbaubeiträge eingereicht. Über 100.000 weitere Unterschriften, die allerdings von den Gemeinden noch nicht bestätigt sind, befinden sich mittlerweile in der Landesgeschäftsstelle, insgesamt derzeit gut 300.000. Täglich kommen weitere hinzu. Nötig wären nur 25.000. Der Landesvorsitzende der FREIEN WÄHLER Hubert Aiwanger zeigte sich begeistert von der überwältigenden Zustimmung der Bürger: „Innerhalb von nur 8 Wochen trotz Winterwetter mehrere hunderttausend Unterschriften gegen Straßenausbaubeiträge und damit für den Schutz des Eigentums gesammelt, das ist Weltrekord. Wir drängen jetzt auf eine schnelle bürger- und kommunalfreundliche Lösung. Wenn die CSU das nicht schnell gesetzlich hinbekommt, dann machen wir das ab Herbst aus der Regierung heraus!“

Auch FREIE WÄHLER Generalsekretär Michael Piazolo ist von der Menge der Unterschriften beeindruckt: „Die Zahl an Unterschriften würde ausreichen, um sechs oder sieben Volksbegehren zu starten. Alleine in Oberbayern und Mittelfranken wurden zusammen 90.000 Unterschriften gesammelt. Dies sind fast doppelt so viele wie bei der bisher bayernweit erfolgreichsten Unterschriftensammlung für ein Volksbegehren!“

Das Innenministerium hat jetzt sechs Wochen Zeit zur Prüfung der Unterschriften und der Zulassung des Volksbegehrens, dann käme es im Sommer zur 14-tägigen Eintragungsfrist, bei der sich zehn Prozent der wahlberechtigten Einwohner Bayerns, also rund eine Million Bürger, bei ihren Gemeindeverwaltungen in Listen eintragen müssen."

Ergänzung der Ortsverbandes Bobingen

In Bobingen kamen knapp 700 Unterschriften zusammen. Das macht prozentual mehr als 3x soviel als bayernweit. Herzlichen Dank an alle Unterzeichner und Helfer!

Die Freien Wähler Bobingen sammeln Unterschriften für die Zulassung des Volksbegehren zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge in Bayern.

 

Eintragungsmögichkeiten:

ab sofort bis 09.02.2018: Schreibwaren Schiller in der Bobingen-Siedlung zu den Öffnungszeiten

Donnerstag, 08.02.2018: 10-11 Uhr Edeka Volgmann, Backstube Wünsche, Bobingen

Freitag, 09.02.2018: 18-19 Uhr Edeka Volgmann, Backstube Wünsche, Bobingen

Donnerstag, 08.02.2018: 18-19 Uhr Sportheim Straßberg

In den Stadtteilen sind jeweils weitere Listen verfügbar:

Waldberg bei Michael Spatz

Reinhartshausen bei Michael Nerlinger

Burgwalden bei Gabi Böhm

Mehr Infos unter: http://www.volksbegehren-strabs.bayern/

Zum Seitenanfang