Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Aktuelles aus dem Landtag

Informationen zur Landtagsfraktion der Freien Wähler Bayern finden Sie unter www.fw-landtag.de.


Aktuelles aus dem Europaparlament

FW in Europa - Für ein Europa der Bürger und Regionen!

Website unserer Europaabgeordneten Ulrike Müller


Onlineshop FW-Werbemittel

Druck- und Streuartikeln der FREIEN WÄHLER finden Sie in unserem Werbemittelshop unter http://werbeshop.fw-bayern.de!


Anmeldung zu unserem Newsletter

Sie wollen unsere aktuellen Informationen direkt bekommen?
Dann melden Sie sich einfach hier an!


Seiteninhalt

AK Landwirtschaft

Freie Wähler stehen für Energiewende und dezentrale Stromversorgung

Landkreis Augsburg/Hirblingen. Ein klares Bekenntnis zur Energiewende sprachen die Freien Wähler bei einem Arbeitskreistreffen vor wenigen Tagen in Hirblingen im Landkreis Augsburg aus. Dabei wurde kritisiert, dass die Arbeit der Staatsregierung in diesem existenziellen Punkt seit Wochen schwer ins Stocken geraten ist.

„Wir stehen weiterhin zur Energiewende in unserem Land“, verkündigte MdL Dr. Leopold Herz bei seinem Gastbesuch in Hirblingen, einem Ortsteil der Stadt Gersthofen nördlich von Augsburg. Der selbstständige Landwirt aus Blaichach im Allgäu ist agrar- und forstpolitischer Sprecher der Freien Wähler und Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Dr. Herz und weitere Mitglieder des Ausschusses informierten sich auf dem Anwesen des Gersthofer Stadtrats und FW-Fraktionsvorsitzenden der Freien Wähler im Kreistag Augsburg, Dr. Markus Brem, über den Wandel der bäuerlichen Landwirtschaft in den letzten Jahren bis hin zum modernen örtlichen Energieversorger vor Ort.

Gastgeber Dr. Markus Brem liegt besonders die Nutzung der lokalen Wertschöpfungspotentiale mit regenerativen Energieträgern, einer sicheren Versorgung vor Ort und günstigen Verbraucherpreisen am Herzen und zeigte den Arbeitskreismitgliedern verschiedenen Möglichkeiten einer sinnhaften Fortführung bestehender Betriebe auf.

Die Freien Wähler haben auch erkannt, dass besonders im ländlichen Raum in den oft sehr großen ehemals genutzten landwirtschaftlichen Anwesen und Grundstücke wichtige Potentiale zur Dorfentwicklung steckten, diese genutzt werden müssten, anstatt dem Verfall preis zu geben.

In der Diskussion des Flächenverbrauchs, wo täglich rund 18 Hektar landwirtschaftliche Fläche für Gewerbegebiete, Baugebiete oder Straßen verloren gingen, kristallisierte sich eine klare Meinung in der Diskussion heraus. „Beim heutigen oft gedankenlosen Umgang mit wertvollen Böden sind wir auf dem Holzweg“, so Dr. Brem, der gleichzeitig forderte, frühere Nutzungen wieder zu beleben bzw. anderen Zwecken zu widmen.


AK Landwirtschaft zu Besuch auf dem landwirtschaftl. Anwesen von Dr. Markus Brem
Die Mitglieder des AK Landwirtschaft
Dr. Markus Brem im Gespräch